Über mich

Wer bin ich?

Mein Name ist Ledicia Arndt und ich bin selbst Mutter von vier Kindern. Seit 2011 bin ich zertifizierte und erfahrene HypnoBirthing-Kursleiterin und Hypnose-Coach.

Wie ich zu HypnoBirthing kam

Zu HypnoBirthing bin ich gekommen, als ich 2010 mit meinem ersten Kind schwanger war. Über die Geburt habe ich mir anfangs keine großen Gedanken gemacht. Aber je näher der Geburtstermin rückte, desto mehr spürte und stellte ich fest, dass ich ängstlich und angespannt war. Auf die Geburt freute ich mich nicht besonders, sondern nur auf den Moment danach. Ein Kaiserschnitt aus Angst – um eine natürliche Geburt zu umgehen – , kam für mich trotzdem nicht in Frage. Somit recherchierte ich nach Alternativen für eine natürliche Geburt. Ich konnte und wollte nicht wahr haben, dass einerseits eine Schwangere ihre Schwangerschaft genießen, andererseits aber die Geburt ein Desaster sein sollte, das mit Leid, Schmerzen und Schreien verbunden ist.
Warum?

Die Geburt ist doch der krönende Abschluss der Schwangerschaft und gleichzeitig der Beginn einer neuen Verbindung – mit dem Baby, gemeinsam als Paar und als Familie. Ich spürte einfach, dass es einen anderen Weg geben muss. Schließlich fand ich meine damalige HypnoBirthing-Kursleiterin und absolvierte selbst einen Kurs als Mutter.


Was ich selbst im Kurs als Mutter lernte

Im Kurs befreite mich besonders die Auflösung meiner Ängste, negativen Gedanken und Gefühle, die ich zum Thema Geburt hatte. Das war eine enorme Erleichterung. In Kombination mit den Entspannungstechniken kam ich in eine Tiefenentspannung, die ich täglich und einfach anwenden konnte. Das stimmte mich sehr zuversichtlich für eine sanfte Geburt und machte mich auch selbstsicher, meine eigene Entspannung immer tiefer zu empfinden und selbst zu steuern. Es war ein neues Körpergefühl. Die Techniken, die ich selbst im Kurs lernte, waren nicht nur leicht anzuwenden, sondern auch immer und fast überall. Nach dem Kurs war ich innerlich ruhig und stellte immer mehr fest, wie sich meine Gedanken über die Geburt und damit mein Körpergefühl positiv veränderten. Ich war mir sicher, dass meine Geburt gut sein würde und ich freute mich sehr darauf.


Meine erste HypnoBirthing-Geburt war ein tolles Erlebnis

Ich bekam mein Baby auf einem Geburtshocker. Letztlich durften sich noch weitere drei Kinder mit dieser Methode freuen. Meine zweite Geburt fand in der Geburtsbadewanne statt. Danach bekam ich zwei Kaiserschnitt-Babys. Auch bei den beiden Kaiserschnittgeburten halfen mir die Entspannungstechniken und ich konnte die notwendigen Entscheidungen für einen Kaiserschnitt gut annehmen. Ich war überglücklich, als ich meine Babys endlich in den Arm nehmen konnte.

Durch den Kurs, den ich damals selbst als Mutter machte, bekam ich einen Einblick darin, wie gut in einer Hypnose die Auflösung von Ängsten klappte und dass sich positive Glaubenssätze manifestieren können. Ich war beeindruckt, wie stark sich Gedanken auf den Körper auswirken. Somit habe ich mich 2011 von Sydney Sobotka-Brooks, Gründerin der HypnoBirthing Gesellschaft Europa, zur zertifizierten HypnoBirthing-Kursleiterin ausbilden lassen. Seitdem arbeite ich als leidenschaftliche und erfahrene HypnoBirthing-Kursleiterin.


Eine damalige Mutter in meinem Kurs ist heute selbst Kursleiterin

Ich konnte in den letzten Jahren vielen Müttern mit unterschiedlichen Ängsten oder bereits traumatisch erlebten Geburtserlebnissen zu einer sanften, ruhigen und entspannten Geburt verhelfen.
Zudem macht es mir große Freude, dass ich einer Mutter bei ihrer dritten Geburt mit HypnoBirthing zu einer tollen Geburtserfahrung helfen konnte. Sie ließ sich schließlich selbst zur Kursleiterin ausbilden, praktiziert heute in Düsseldorf und verhilft auch vielen Müttern zur einer friedlichen und sanften Geburt. Es ist einfach großartig, dass sich mithilfe der Hypnose Ängste auflösen lassen, sodass die Mütter frei sind und ihre Geburt so annehmen können, wie ihr Körper ihnen den eigenen Rhythmus vorgibt.

Intensiv-Hypnose-Ausbildung durch Dr. Norbert Preetz, Magdeburg

Um noch umfangreicher und tiefer behandeln zu können, lasse ich mich als Hypnose-Coach bei dem Psychologen und klinischen Hypnotherapeuten Dr. Norbert Preetz in Magdeburg ausbilden. Ich bin anschließend als Hypnose-Coach selbst Mitglied des Instituts für Klinische Hypnose, das international zum größten Hypnoseverband gehört.
Ziel ist, dass ich spezieller und punktueller auf Ängste eingehen und sie schließlich behandeln und auflösen kann. Ich möchte, dass jede Mutter die Einzigartigkeit und den Zauber der Geburt, ihrer Geburt, erfährt. Egal, ob sie bereits eine traumatische Geburt erlebt hat oder einfach Angst vor der Geburt hat, weil sie zum ersten Mal ein Baby bekommt. Das Schöne ist, dass sich diese negativen und blockierenden Gedanken und Gefühle der Mütter gemeinsam mit mir für eine sanfte und schöne Geburt ändern lassen.
Ich kann effektiv gesundheitliche Probleme behandeln wie Ängste, Traumatisierungen, Schlafstörungen, Schmerzen, Leistungsblockaden und einiges mehr.

Zum Nachlesen

Geburtsberichte von meinen Paaren

„Für mich hat der Kurs das erfüllt was er verspricht.
Kurz zur meiner Person, ich heiße Jessika, bin 28 Jahre alt und hatte mit Hypnobirthing die erste Geburt unseres jetzt zwei Monate jungen Sohnes Martin. Wie viele Frauen, die noch nie ein Kind geboren haben, hatte ich großen Respekt vor einer Geburt, sogar Ängste und das bevor ich wirklich schwanger war.

Ich suchte im Netz nach schmerzfreien Geburt und bin auf Hypnobirthing gekommen. Vorerst bestellte ich das Buch und wollte daraufhin einen Kurs besuchen, welchen mein Mann und ich über die Elternschule bei der lieben Ledicia besuchten.

Die Gruppe war zur meiner Überraschung nur mit einem weiteren Pärchen. So konnte Ledicia gut auf jeden einzelnen eingehen und uns individuell betreuen. Auch machte sie sich große Mühe den Raum gemütlich zu gestalten, so dass man sich fast wie zu Hause fühlte. Leider ist nach dem ersten Besuch des Kurses das Coronavirus ausgebrochen. Jedoch haben wir online und über Skype einen Weg gefunden, den Kurs fortzuführen. Auch wenn der Kurs professionell und erst gehalten wurde hatten wir Spaß und konnten oft zusammen lachen. Die Entspannungsübungen und die Techniken konnten wir nach den Kursen gut zu Hause anwenden. Die Regenbogenentspannung haben wir wirklich jeden Abend gehört.

Und als es endlich soweit war, ging es wirklich schnell. Am 10.05. um 02:21 Uhr ist die Fruchtblase gesprungen und um 05:57 Uhr war der kleine Mann da. Insgesamt empfang ich die Geburt als positiv, kraftvoll und würde mir so eine Geburt immer wieder wünschen. Während der Geburt war ich sehr konzentriert und in mich gekehrt. Die Atemübungen konnte dabei gut anwenden, sowie die positiven Gedanken, dass ich bald mein Kind in den Armen halten werde.

Ich kann den Kurs für Frauen empfehlen, die Ängste vor einer Geburt haben und die sich auf eine neue Sicht einer Geburt anfreunden und einlassen können. Ein großes Dankeschön an die liebe Ledicia, die uns so positiv zugesprochen hat und uns an unserer Natur und Einstellung nicht zweifeln lassen hat. Ich würde deinen Kurs immer wieder besuchen.“

Jessika & Mirco D, Oberhausen

Wir (34 und 36 Jahre) haben den Kurs bei Ledicia via Skype während der Corona-Hochphase gemacht. Von Anfang an haben wir uns sehr gut aufgehoben und abgeholt gefühlt. Unsere Ängste und Sorgen in Bezug auf die Geburt und das Elternsein sind gelöst worden und mit unseren Geburtsaffirmationen sehen wir nun entspannt und gestärkt als Team der Geburt entgegen. Wir können den Kurs uneingeschränkt weiterempfehlen!

Sina & Frederik H, Düsseldorf

HypnoBirthing Geburtsvorbereitung

Was ist eigentlich
HypnoBirthing?

Mit HypnoBirthing erlebst Du, wie sich Dein Körper im eigenen Rhythmus leicht und blockadefrei für Deine natürliche Geburt öffnet, um schließlich sanft Dein Baby zu gebären.

Mehr erfahren